gesehen95Mal 0 Kommentare

Für einen prüfungsfreien Übertritt von der Realschule ins Gymnasium, müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein. Hierbei wird zwischen einem Übertritt für die 1. /2. Klasse und für die 3./4. Klasse unterschieden.

1./2. Klasse

  • Promotionsdurchschnitt von 5.0 (Beurteilungszeitraum August – Ende Februar/Anfang März*)
  • A-Leistungszüge in M, E, F (falls in diesen Fächern bereits Leistungszüge geführt werden)
  • Empfehlung der Klassenkonferenz

3./4. Klasse

  • Promotionsdurchschnitt von 4.0 (Beurteilungszeitraum August – Ende Februar/Anfang März*)
  • A-Leistungszüge in M, E, F (falls in diesen Fächern bereits Leistungszüge geführt werden)
  • Empfehlung der Klassenkonferenz

Sollte eine oder mehrere dieser Bedingungen nicht erfüllt sein, kann kein prüfungsfreier Übertritt stattfinden. Die entsprechende Schülerin/Schüler kann dann eine Übertrittsprüfung ablegen.

 

*das genaue Datum für den Beurteilungszeitraum wird jährlich vom Schulamt festgelegt und den Eltern anfangs des Schuljahres kommuniziert.

Folge uns:
War diese Antwort hilfreich? Ja (0) / Nein (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.