Was ist die Ausrichtung des Gymnasiums?

gesehen91Mal 0 Kommentare

Die gymnasiale Langform baut auf dem fünften Schuljahr der Primarschule auf und führt in sieben Jahren zur Matura. Zusätzliche Übertrittsmöglichkeiten von der Realschule in das Gymnasium gewährleisten eine gute Durchlässigkeit innerhalb des liechtensteinischen Schulsystems.

Die gymnasiale Kurzform entspricht der vierjährigen Oberstufe.

Ziel und Aufgabe des Gymnasiums ist, die Schülerinnen und Schüler in wissenschaftlichem Geiste zur Selbstständigkeit des Denkens und Urteilens zu erziehen, in die Methoden geistiger Arbeit einzuführen und auf ein Hochschulstudium vorzubereiten. Eine wichtige Anforderung der Oberstufe ist die Selbstverantwortung der Schülerinnen und Schüler für das eigene Lernen. Daher erhalten sie die Möglichkeit, ihre Schullaufbahn durch die Wahl einer Vertiefungsrichtung und die Belegung von Wahlpflichtfächern und Wahlfächern selbst zu gestalten.

Das Gymnasium bietet deshalb auf der Oberstufe fünf verschiedene Profile an, die zur Maturität führen. Die Wahl des Profils ist keine Entscheidung für eine bestimmte Studienrichtung, sondern eine bewusste Orientierung gemäss den persönlichen Neigungen und Begabungen. Auf der Oberstufe wird in den Fächern Mathematik, Geografie sowie Wirtschaft & Recht bilingualer Unterricht auf Englisch angeboten.

Für talentierte Sportlerinnen und Sportler besteht auf der Oberstufe das Angebot einer Sportschule.

Die Gymnasialausbildung schliesst mit der Maturität ab, die sowohl in der Schweiz als auch in Österreich zum prüfungsfreien Zugang zu allen Hochschulen berechtigt.

Weitere Informationen:

Liechtensteinisches Gymnasium
Broschüre „Das Liechtensteinische Gymnasium“
Broschüre Faltblatt „Die Sekundarschulen“

Lehrpläne

Richtlinien über die Aufnahmevoraussetzungen
BMS-Handbuch mit IDPA-Richtlinien (Version Oktober 2016)

Folge uns:
War diese Antwort hilfreich? Ja (0) / Nein (0)
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.